Manche Fahrzeughersteller schreiben Reifenfabrikate, teilweise sogar Profile für ein bestimmtes Fahrzeug vor. Diese Vorschrift ist seit dem Jahr 2000 für PKW nicht mehr bindend, berüchsichtigt werden sollten in Einzelfällen jedoch die Empfehlungen der Fahrzeug- oder Reifenhersteller. Dies gilt insbesondere bei Fahrzeugen, die für sehr hohe Geschwindigkeiten ausgelegt sind. Bestimmte Reifenspezifikationen (ZR > 240 km/h und ZR(Y) > 300 km/h) erfordern die unbedingte Freigabe des Reifenherstellers. Bei Motorrädern sind Fabrikatsbindungen weiterhin verpflichtend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.