Das einmalige Nachschneiden des Profils ist nur bei Nutzfahrzeugreifen vorgesehen und wird bei der Herstellung des Reifens konstruktiv berücksichtigt. Diese Reifen werden auf der Seitenwand mit „Regroovable“ gekennzeichnet. Bei LKW-Reifen wird dadurch die Nutzungsdauer verlängert, während das Nachschneiden bei PKW-Reifen aufgrund der zu dünnen Lauffläche gestezlich untersagt ist. Im Motorsport hat der Ausdruck eine andere Bedeutung: Hier bedeutet Nachschneiden, dass das Profil der Regenreifen erst vor Ort in den Reifen geschnitten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.